Apr18

Bolivianita.de - Ein Genuss für Jedermann

Von Mauricio Guillen Sardon Kategorie Handel, Gastronomie, Einzelhandel

bolivianita banner 640x336

Quelle: Bolivianita.de

Bolivien - Ein Land in dem verschiedene Kulturen mit den verschiedensten Traditionen zu Hause sind. Das ist das Geheimnis der breit gefächerten und vielfältigen Gastronomie, die das Land zu bieten hat. Jeder Bolivianer/In auf der ganzen Welt, wie auch in Deutschland trägt das in sich und ist sogleich ein Botschafter dieser Kultur mit ihren schönen Traditionen. Wenn man sich mit einem Bolivianer/In in Deutschland unterhält, kommt man schnell zum Thema Gastronomie. Man merkt wie stolz die Menschen darauf sind. Doch ein Problem gibt es und das kennt jeder Bolivianer: Den Wunsch sonntags einen Sajta de Pollo oder einen Fricasé und und und zu genießen. Ja, das weckt schöne Erinnerungen, wie gerne würde man einfach an die benötigten Artikel kommen?

Erika Bernal

Quelle: Bolivianita.de

Bolivianita.de hat die Marktlücke erkannt und ein Geschäftsmodell aufgebaut. Das Online-StartUp existiert seit Dezember 2016. Die Geschäftsführer sind die gebürtige "paceña" Erika Bernal, ihr Spezialgebiet ist der Import und der Export und Christian Peters, der für das Marketing zuständig ist. Zusätzlich wird das zweiköpfige Team von zwei Experten aus dem Bereich Web und Grafikdesign unterstützt. Der Schwerpunkt des StartUp liegt beim Onlineverkauf bolivianischer Lebensmittel. Die Angebotspalette reicht von unterschiedlichsten Lebensmitteln wie Quinoa, Chuño, Tunta, Locoto oder Cerveza Paceña bis hin zu Rezepten und Rezeptvideos, damit die leckeren Gerichte von jedermann problemlos zu Hause nachgekocht werden können. Dabei wird das Gesamtangebot in die Kategorien Fertiggerichte, Getränke, getrocknete Lebensmittel, Gewürze und Süßigkeiten unterteilt. Den beiden Geschäftsführern liegt die Qualität und die Nachhaltigkeit sehr nahe, weshalb man immer im ständigen Kontakt mit den Lieferanten aus Bolivien steht, damit die Produkte zu einem fairen Preis für alle Parteien eingekauft und angeboten werden können. Zudem ist Bolivianita.de auf Social Media Kanälen wie Facebook, Instagram und YouTube mit tollen Fotos und Videos präsent. 2017 hat man an zahlreichen Food-Messen in Hamburg und Hannover teilgenommen.

Wie entstand die Idee?
Viele werden es wohl kennen. Es gibt in Deutschland nur vereinzelt mal ein südamerikanisches Lebensmittelgeschäft und selbst dann muss man sehr viel Glück haben, um bolivianische Produkte zu finden. Erika Bernal und und Christian Peters haben genau da angesetzt. Schluss mit der Sehnsucht nach ein wenig Heimat und Schluss mit dem Reisen in Großstädte, um Produkte aus Bolivien zu kaufen. Bolivianita.de liefert deutschlandweit, damit jeder ein wenig Bolivien in Deutschland genießen kann - fast wie bei der "Casera" vor Ort. Die beiden Geschäftsführer haben es verstanden und geschafft, die bolivianische Gastronomie mit ihrer Kultur in Deutschland zu repräsentieren und bekannter zu machen. Dabei richtet man sich an alle in Deutschland lebenden Bolivianer und Bolivianerinnen, wie auch an all Diejenigen, die die bolivianische Gastronomie kennengelernt haben oder kennenlernen möchten.

Für das aktuelle Jahr wurde die erste Benchmark erreicht. Das Produktsortiment wurde um eine weitere Kategorie "Geschenke & Schönes" erweitert. In dieser Kategorie werden unter anderem Awaya-Tücher und typische Cholita-Tragetaschen angeboten. Erika Bernal: "Wir möchten gerne da weitermachen, womit wir jetzt erfolgreich gestartet sind. Sehr gerne möchten wir unsere Produktvielfalt weiter vergrößern".
Erika Bernal und Christian Peters: Zwei Personen, für die es nicht nur ein Geschäft ist, sondern auch eine Herzensangelegenheit.


Video - Zubereitung von Ají en Vaina (gelb oder Panca)

Video - Bolivianische Empanadas mit Käse

Video -Llajhua boliviana (Llajua, Llajwa)

Über den Autor

Mauricio Guillen Sardon

Mauricio Guillen Sardon

Guten Tag, ich heiße Mauricio Guillén Sardón und habe Industriekaufmann in Madrid, Spanien gelernt und bin Absolvent des Studiengangs Management im Handel, B.A. an der School of International Business, in Bremen.

Ich bin in Deutschland geboren, jedoch stammen meine Eltern aus Bolivien. So ist es nicht abwegig, dass ich zwischen beiden Kulturen aufgewachsen bin. Dies bringt enorm viele Vorteile mit sich. Vor allem profitiert man von einem weitläufigeren Blick auf die verschiedensten Aspekte. Die Differenzen zwischen der bolivianischen und der deutschen Kultur haben schon immer eine große Rolle in meinem Leben gespielt. Dies spiegelt sich sogar beim Thema meiner Bachelorthesis wider: „Interkulturelle Kompetenz – Ein Erfolgsfaktor für den Handel zwischen Deutschland und Bolivien“.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.