Sep30

Musikalisches Duo aus Bolivien zu Besuch in Deutschland

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Kultur

Duemchen guitarrist besuch deutschland 2016

Bildquelle: Min. Kultur und Tourismus, Bolivien (Juni 2015)

Dagmar Dümchen und Eduardo Yañez Loayza, zwei ganz talentierte Gitarristen und Sänger, deren Spezialität südamerikanische und bolivianische Folklorelieder sind, besuchen derzeit Deutschland.

Das Duo ist seit ungefähr sechs Jahre zusammen und mittlerweile gut bekannt in Bolivien. Sie sind nun in Deutschland für ihre zweite Tour seit 2011 unterwegs, z.B. in Städten wie Pforzheim, Nürnberg, Berlin, Augsburg und Bielefeld. Yañez, ein erstklassiger Gitarrist, und Dümchen, Gitarristin und Sängerin, interpretieren klassische 'Protestlieder' (sozialkritische Lieder) aus Südamerika, Folklorelieder aus Bolivien und eigene Interpretationen.

Mit ihren Interpretationen bewahren Dümchen und Yañez die Erinnerung an das lateinamerikanische Musikgenre, Música de Protesta (Musik des Protestes) und an die poetische und romantische Volksmusik aus Bolivien. Im Fokus steht die Musik von Mercedes Sosa und Matilde Casazola, zwei Frauen, die für den Widerstand gegen autoritäre Regime und eine Zeit von Willkür und Gesetzlosigkeit in Südamerika, aber auch für den poetischen Stil bolivianischer Autoren standen.

Dass sich die beiden auf einer Tour durch Deutschland befinden, ist kein Zufall. Dümchen ist in Bielefeld geboren und lebt seit 30 Jahren in Bolivien. Sie kam mit ihren Eltern erst nach Bolivien als sie 6 Jahre alt war. Zwischendurch stfudierte sie in Deutschland und ging dann zurück nach Bolivien, wo sie seit 25 Jahren folklorische Musik macht. Dümchens Karriere entwickelte sich aus der Liebe für bolivianische Volksmusik und dem Wunsch, die kulturelle Vielfalt des Landes bekannter zu machen. Ihre bedeutendste Erfahrung, die sogenannten Peñas (eine Art folklorische Musikshows), gab ihr die Gelegenheit, mit anderen einheimischen Musikern in Kontakt zu treten, mit ihnen zu musizieren und dadurch sogar auch als 'bolivianische' Musikerin akzeptiert zu werden.

Yañez stammt aus Potosi, einer Anden-Stadt im Hochland Boliviens und historische Quelle des bolivianischen Silberreichtums, und hat über 35 Jahre Erfahrung in der bolivianischen Musikwelt. Als Gitarrist hat er bereits mit sehr bekannten Gruppen gespielt, wie Proyeccion und Los Kjarkas, letztere eine weltbekannte Gruppe, die den Text für den 1980er Hit "Lambada" geschrieben hat.

Der offizielle Zeitplan lautet:

20.09.2016    Deutschland, Pforzheim - Prisma

23.09.2016    Deutschland, Nürnberg - Vitalis

24.09.2016    Deutschland, Berlin

30.09.2016    Deutschland, Augsburg - Brechts Bistro

07.10.2016    Deutschland, Bielefeld - Welthaus

08.10.2016    Deutschland, Bad Sassenrath

15.10.2016    Deutschland, Sindelfingen - Interkultur

16.10.2016    Deutschland, Efringen - Kirchen

17.10.2016    Deutschland, Schwörstadt

Über den Autor

Miguel A. Buitrago

Miguel A. Buitrago

Master in Wirtschaftswissenschaften und Doktor der Politikwissenschaft.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.