Feb08

Erleben Sie die Anden und nicht nur ein Land

Von Miguel A. Buitrago

Quelle: google image arica ilo lapaz

In der Andenregion, welche von Südkolumbien durch Ecuador, Peru und dem Westen Boliviens führt und im Norden Chiles und Argentiniens endet, zeigen sich gewisse Ähnlichkeiten in Bezug auf Ethnizität und Traditionen. Die dort lebenden Gemeinsamkeiten haben ihre weitgehend gemeinsamen, historischen und territorialen Ursprünge in den Gebieten, wo sich einst das Inkareich (1438-1533) erstreckte. Allerdings ging es in den Anden nicht nur um die Inkas, es gibt in der Region vielmehr eine immense Vielfalt bezüglich der Landschaften und Kulturen. Klingt das widersprüchlich? Eigentlich nicht. Denn die Anden bieten für verschiedene Nationen einen Ort, deren Tradition und Geschichte zu entwickeln - und die Region erlaubt einen regionalen Blick auf das Leben der Menschen in den Höhen der Anden.

Als bolivianisches Tourismusunternehmen nutzt Gateway Bolivia (siehe die Person des Monats Januar), die Kenntnis von solch "ähnlichen und unterschiedlichen" Eigenschaften und hat einen innovativen Ansatz entwickelt, um die Andenregion als etwas Ganzes zu erleben und dabei nicht nur einfach ein Land nach dem anderen zu besuchen. Herr Prado, Gründer und Leiter des Unternehmens, erklärt dazu, dass er sich über die Unterschiede zwischen den Ländern Amerikas bewusst gewesen sei, aber vor allem auch über die Ähnlichkeiten zwischen ihnen. Wie er sagt: "Ich war mit einem starken amerikanischen und integrationistischen Einfluss aufgewachsen." Als er durch die Region reiste und verschiedene Lateinamerikaner näher kennenlernte, erkannte er, dass die Menschen eigentlich nicht so unterschiedlich sind: "Sie waren aus derselben Substanz ", so Prado. Und so kam er zu dem Schluss, dass die nationalen Grenzen absurd waren. Diese Erkenntnis brachte ihn zur Erkenntnis, dass man die Region über die Landesgrenzen hinweg erleben müsste, um auch ganz Lateinamerika zu erleben. Dies ist ein wesentliches Merkmal der Angebote seines Unternehmens Gateway Bolivien: Tourismus im regionalen Kontext.

Basierend auf diesem Ansatz bietet Gateway Bolivia nicht nur Reisen zu den bekanntesten Zielen in Bolivien, wie die Uyuni Salz-Ebene, dem Titicaca See und verschiedenen archäologischen Stätten. Im Angebot finden sich auch Tour-Pakete, die den Besucher Peru, Bolivien und Chile zusammen entdecken lassen. So gibt es das 11-tägige Peru-Bolivien-Chile-Programm für 14 bis 16 Personen. Die Tour beginnt in Arequipa, Peru und endet mit der Abfahrt aus Calama, Chile.

Quelle: Bolivia-Vision, arequipa, condor, colca canyon, urus, titicaca

Die Reise beginnt an einem Dienstag mit einem Besuch der UNESCO Weltkulturerbe-Stadt Arequipa, einen Stadt wo Kolonial Amerika trifft die traditionelle Indigene bevölkerung die schon vor dem Ankunft der Spanier da gelebt haben. Am folgenden Tag fahren die Gäste durch das peruanische Altiplano, vorbei an den Städten Yura-Pampa, Cañahuas und La Pulpera. In diesen Orten kann man sich den prä-kolonialen Zeiten annähern. Zwischendurch besucht man einen der tiefer gelegenen Canyons der Welt, Colca Canyon (ca. 3270 m tiefer als der Grand Canyon in den USA). Zu den weiteren Höhepunkten der peruanischen Anden gehören die Beobachtung des größten Raubvogels der Anden an der Cruz del Condor, sowie die archäologischen Reste der Collagua, die früheren Bewohner der Gegend. Der Condor, zum Beispiel, ist ein Teil indigenes mystischen Glaubens, und dies nicht nur in Peru, sondern auch in Bolivien, Chile, Kolumbien und Ecuador. Den Erzählungen nach wohnt er hoch in den Bergen, nahe den Göttern, und brachte jeden Morgen die Sonne. Dieser Teil der Tour endet in Puno Stadt, einer mit Bolivien und Chile historisch verbundenen Stadt. An diesem Ort ist es schwer, zwischen Peru und Bolivien zu unterscheiden. Die Einheimischen sind eigentlich ein Volk der pär-kolonialen Zeiten, als nationale Städten noch nicht gab. Von Puno geht die Reise weiter zum höchsten schiffbaren See der Welt und, der Legende nach, zum Ursprung der Inka-Kultur, dem Titicaca See. Auf der peruanischen Seite des Sees ist ein Besuch der schwimmenden Insel der Urus und einiger der fantastischen Landschaften des Collao-Plateaus ein Muss.

Im bolivianischen Teil geht es zum Sanktuarium Copacabana. Dort kann man, an Bord eines Bootes, die Sonnen- und/oder Mondinseln besuchen, sowie Einheimischem beim Bau ihrer traditionellen Schilfboote sehen oder ihnen beim Angeln zuschauen. Der nächste Ort heißt La Paz, der Haupt Regierungssitz Boliviens und 3600 m hoch gelegen - zwar weniger kolonial, aber dafür eine sehr moderne und pulsierende Stadt. Dort ist genug Zeit vorgesehen, um auch den sogenannten Hexenmarkt (es ist eigentlich einen markt wo man das traditionelle glauben direkt erfahren kann), das Mondtal und andere Orten zu besuchen, sowie eine Fahrt auf dem jetzt schon berühmten Seilbahn-Transportsystem zu unternehmen. Nach Uyuni, dem nächsten Zielt, geht es per Flugzeug von La Paz aus am Vormittag. Der Nachmittag ist dann für die Salzwüste und die Colchani und Incahuasi Inseln reserviert. Uyuni nimmt ein paar Tage des Programms in Anspruch. Das Programm zeigt die Vielfalt in den Landschaften hoch in den Anden. Highlights sind der Sonnenaufgang und Sonnenuntergang über dem Horizont, der in der Ferne mit dem Himmel zu verschmelzen scheint. Auf dem Weg nach Chile kann man weitere besondere Landschaften wie bunte Lagunen, einen Vulkan und eine Wüste besuchen.

Quelle: Bolivia-Vision, santiago de atacama, tatio geysers, desierto, vicunias

Am Ende der Reise wird San Pedro de Atacama erreicht, um am Nachmittag ein anderes Tal des Mondes zu sehen. In den letzten Tagen der Tour besuchen die Gäste einen Park, in dem sie aktive Geysire sehen und sogar in einem Thermalbad baden können. Der Weg zurück führt schließlich durch Dörfer, wo man erneut die lokale bevölkerung erfahren kann, und weitere Landschaften der Atacama-Wüste sehen. Letztlich geht es nach vielen interessanten Eindrücken wieder pünktlich zum Flughafen Calama, um den Rückflug nach Europa zu nehmen.

Natürlich bietet Gateway Bolivien auch Tour Pakete für Bolivien. Diese beinhalten alles, von ein paar Tagen in Uyuni bis zu einer zweiwöchigen Reise in Bolivien. Mit Besuchen nach La Paz, Sucre, Potosi, Santa Cruz und den Amazonas können Gäste die bolivianische Kultur erleben. Wenn wir hiermit Ihr Interesse geweckt haben, zögern Sie bitte nicht, mit dem Gateway Team in Kontakt zu treten - Sie können das Team auch auf der Berlin ITB 2017 im März treffen.

Bilder
Gestaltung: Bolivia-Vision
Quellen:
By Greg Hume - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18036771
By world-wide-gifts.com, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20188065
By Rasdar2 - Own work, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7309672
By Elemaki - Own work, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1814994
By Diego Delso, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=43198635
By Christopher Crouzet - Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=32504584
By Carlos Vieira from Brazil - Increíble mirada, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3960868
By Andre Engels at Dutch Wikipedia, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3217554
By Entropy1963 - Own work, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12780100
By Diego Delso, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48572191
By Diego Delso, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48561259
By Luca Galuzzi (Lucag) - Photo taken by (Luca Galuzzi) * http://www.galuzzi.it, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1884399


Beispielablauf

PERU - BOLIVIEN - CHILE PROGRAM
14, 15, 16 Passagiere

DIENSTAG, 21. FEBRUAR
Empfang und Transfer in Arequipa Stadtrundfahrt und Santa Catalina Kloster - Ihre halbtägige Besichtigung dieser wunderschönen Stadt, die von der UNESCO auf die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde, umfasst gemischte barocke Kirchen und Herrenhäuser aus der Kolonialzeit wie das Kloster Santa Catalina, Hauptplatz wird durch verschiedene gebogene Gehwege und die Kathedrale begrenzt, sie stellt einen schönen Bronzebrunnen von drei Platten dar, die durch die Zahl eines Soldaten des sechzehnten Jahrhunderts gekrönt werden. Um den Platz herum sehen Sie drei Granit Portale mit Ziegel- und Kalk Basen.

Inklusive: Mittag- und Abendessen
Unterkunft: El Cabildo Hotel

MITTWOCH, 22. FEBRUAR
Abfahrt zu den Hochebenen durch die Yura-Pampa Cañahuas und La Pulpera mit guter Möglichkeit, Gruppen von wilden Vicuñas zu beobachten und Rinder zu bekämpfen. Der Weg zum Colca Canyon erreicht einen Höhepunkt von 3962 m vor dem Abstieg ins Tal, ein Gebiet der atemberaubenden Landschaften umgeben von Terrassen und schneebedeckten Gipfeln. Weit unten, in einer Tiefe von 3048 m, windet sich der Colca-Fluss an der Unterseite des Canyons, der tiefsten der Welt.

Inklusive: Frühstück, Mittag- und Abendessen
Unterkunft: Hotel Aranwa Pueblito Encantado

DONNERSTAG, 23. FEBRUAR
Um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, Condor zu sehen, fahren wir sehr früh in Richtung eines herrlichen natürlichen Aussichtspunktes "Kreuz des Kondors", von wo aus man Condor sehen kann, die über den Colca Canyon, ungefähr in einer Höhe von 4572 m. Das Tal umfasst auch Pre-Inca-Ruinen, Pre-Inca Begräbnisstätten und archäologische Reste von den Collagua, die alten Bewohner der Gegend hinter sich gelassen. Fahren Sie weiter in den Canyon, um die Lebensweise in diesem abgelegenen Land zu beobachten und das beeindruckende Bewässerungssystem und die fruchtbaren Berge zu bewundern, die für die Landwirtschaft des Colca-Tales terrassenförmig angelegt sind.
Die Überlandreise nach Puno bietet eine einzigartige Naturlandschaft der peruanischen Hochländer.
Abend Ankunft in Puno.

Inklusive: Frühstück, Mittag- und Abendessen
Unterkunft: Hotel Sonesta Posada del Inca Puno

FREITAG, 24. FEBRUAR
Bootsausflug zu den Uros Inseln am Titikakasee. Diese ganztägige Exkursion führt Sie auf den höchsten schiffbaren See der Welt zu den schwimmenden Inseln der Uros-Indianer, künstliche Inseln durch die Bindung von Totora-Schilf. Die Uros betrachteten sich als Herren des Sees; Sie jagen wilde Vögel und pflegen traditionelle Fangmethoden. Weiterfahrt nach Sillustani Burial Towers. Dieser Komplex liegt am Ufer des Sees Umayo und ist berühmt für seine Chullpas, große kreisförmige befestigte Grabtürme für die Häuptlinge und wichtige Menschen der frühen Dörfer der Collao Hochebene.

Inklusive: Frühstück, Mittag- und Abendessen
Unterkunft: Hotel Sonesta Posada del Inca Puno

SAMSTAG, 25. FEBRUAR
Frühe Land Transfer zum Copacabana Heiligtum, an Bord des Schiffes auf Sonnen Insel. In dieser legendären Insel ist der Garten, Treppen und Brunnen der Inka, auch der Pilkokaina Inka Palast besucht. Enthält ein Segelerlebnis an Bord eines traditionellen Schiffes von Titicaca. Mittagessen während der Fahrt und Land Transfer nach La Paz.

Inklusive: Mittag- und Abendessen
Unterkunft: Hotel La Casona

SONNTAG, 26. FEBRUAR
Stadtrundgang ganztägig in La Paz, Besuch des Hauptplatzes, der San Francisco Kirche, des Hexenmarktes, der Seilbahn und des Moon Valley.

Inklusive: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Unterkunft: Hotel La Casona

MONTAG, 27. FEBRUAR
Abfahrt und die Flugzeit des Fluges La Paz - Uyuni. Ausflug nach Uyuni Salt Flats Besuch Colchani, Salz Augen und Incahuasi Insel, wo wir riesigen Kaktus beobachten können.

Inklusive: Frühstück, Mittag- und Abendessen
Unterkunft: Hotel Luna Salada

DIENSTAG, 28. FEBRUAR
Früh am Morgen, Sonnenaufgang Ausflug in der Salt Flat. Rückkehr zum Hotel zur Erholung.
Später Ausflug zur Salz-Wüste inklusive Sonnenuntergang.

Inklusive: Frühstück, Mittag- und Abendessen
Unterkunft: Hotel Luna Salada

MITTWOCH, 29. FEBRUAR
Wir verlassen die Salz-wüste, um die kleinen Lagunen zu besuchen: Cañapa, Onda und Chiarkota, Ollague Vulkan und Dali Wüste.

Inklusive: Frühstück, Mittag- und Abendessen
Unterkunft: Hotel Tayka del Desierto

DONNERSTAG, 1. MÄRZ
Am frühen Morgen besuchen wir die Geysire von Sol de Mañana, die Polques-Quelle, den Baumstein, die Rote Lagune, die Grüne Lagune und die Weiße Lagune. Transfer Hito Cajón nach San Pedro de Atacama. Nachmittags Moon Valley Sunset Ausflug.

Inklusive: Frühstück, Mittag- und Abendessen
Unterkunft: Hotel & Spa Cumbres

FREITAG, 2. MÄRZ
Abfahrt vom Hotel um 04:00 Uhr nach El Tatio Geysers, bei 4.320 m. Erstaunlicher Sonnenaufgang im Geothermiefeld mit Dampf und Wasser fließt bei 85 ° C und erzeugt ein Spektakel mit 40 Geysiren, 60 Thermalquellen und 70 Fumarolen. Genießen Sie das Frühstück im Ort, nehmen Sie ein Bad in der natürlichen Pool, und beobachten Sie die Landschaft mit wilden Leben wie Vicuñas, Viscachas und Silvester Vögel .. Wir kehren nach San Pedro de Atacama geht durch Machuca Dorf, gelegen an 4000 m, wo Sie typische Speisen wie Empanadas und Sopaipillas kosten können und wilde und gezähmte Tiere wie Vicuñas, Lamas, Enten und Flamingos in einem Feuchtgebiet neben dem Dorf.
Abfahrt vom Restaurant um 14:30 Uhr ab Restaurant. 30 Minuten Besichtigung des Dorfes Toconao. Auf dem Weg zur Atacama-Salzablagerung besuchen wir den Steinbruch Liparita und das Valle de Jerez [Sherry-Tal]. Nach vereinbarter Zeit Transfer zum Flughafen Calama.

Für detaillierte Information kontaktieren Sie bitte direkt Gateway.

www.gatewaybolivia.com - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über den Autor

Miguel A. Buitrago

Miguel A. Buitrago

Master in Wirtschaftswissenschaften und Doktor der Politikwissenschaft.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.