Jun21

Tourismus in der südlichen Andenregion

Von Gerardo Basurco Kategorie Tourismus

Tourismus in der südlichen Andenregion

Gateway stellt eine andere Tourismusart mit einem regionalen Charakter vor. Meistens spezialisieren sich Reiseveranstalter auf Rundreisen innerhalb eines einzelnen Landes, Gateway nimmt die geografische Ausdehnung des Inka-Reiches als Ausgangspunt und offeriert Reisen entlang des Qapac Ñan (Inka Weg) von Salta und Jujuy im Norden Argentiniens bis zum Süden Perus. Andere Reiserouten führen von Titicaca-Plateau zum Norden Chiles. Natürlich fehlen im Reiseangebot von Gateway die Besichtigung von Salar de Uyuni und der Insel im Titicacasee nicht. Eine andere Spezialität stellt das Tauchen im Titicacasee. Bolivia-Vision interviewte den Geschäftsführer von Gateway Bolivia, Leonardo A. Prado auf der diesjährigen Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin.


Interview mit Leonardo A. Prado(Geschäftsführer von Gateway Bolivia)


Über den Autor

Gerardo Basurco

Gerardo Basurco

Er betätigt sich als Berater und Projektleiter in der Privatwirtschaft und ist Dozent in Entwicklungspolitik und Landeskunde Lateinamerikas für die AIZ/GIZ. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Kooperation zwischen Deutschland und Lateinamerika.
Bei Peru-Vision ist er zuständig für den Bereich Wirtschaft und Politik.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.