Jan23

Brasilien reduziert seinen Verbrauch von bolivianischem Erdgas

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Energie, Wirschaft

Brasilien reduziert seinen Verbrauch von bolivianischem Erdgas

Der wichtigste Exportpartner Boliviens, Brasilien, wird den Verbrauch von Erdgas ab Januar 2017 für die folgenden 30 bis 45 Tage senken. Dies ist unter den Vertragsbedingungen möglich. So soll der Verbrauch für die ersten Monate in 2017 um rund 50% von 30 Millionen Kubikmeter am Tag auf rund 12,3 Millionen Kubikmeter am Tag gesenkt werden. Diese Reduzierung stellt für die bolivianische Seite allerdings eine große Herausforderung dar, auch wenn sie von kurzer Dauer ist, weil das Land vorwiegend auf den Export von Erdgas nach Brasilien und Argentinien angewiesen ist. Die brasilianische Regierung gab als Begründung den starken Regenfall im Sommer an, der die Flüsse im Amazonasgebiet so gut gefüllt hat, dass das Land nun damit Energie erzeugen kann.

Jan24

Bomba besucht Bolivien

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Bau / Infrastruktur, Geschäftsmöglichkeit, Entwicklung, Energie, Politik

Staatssekretär Bomba und President Morales beim Unterzeichnen von Absichtserklärungen (Quelle: ABI)

Als Bolivia-Vision vom Besuch Evo Morales in Deutschland berichtete, war auch die Rede von einem Gegenbesuch des Staatssekretärs im Ministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Reiner Bomba, im Januar 2016.

Herr Bomba besuchte Bolivien vom 11.-15. Januar, zusammen mit einer Delegation von 25 Unternehmern aus Deutschland und der Schweiz. Bombas Bestreben war es, nicht nur die deutsch-bolivianischen Beziehungen zu vertiefen, sondern auch die während des Besuchs von Morales im November 2015 angesprochenen Projekte weiter zu konkretisieren.

Okt27

Bolivien bemüht sich um Investoren

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Bau / Infrastruktur, Energie, Wirschaft, Finanz, Rohstoffe

Bolivien bemüht sich um Investoren

Mit der Hilfe von Financial Times Live (dem Konferenzveranstalter von Financial Times) hat die bolivianische Regierung am 26. Oktober in New York eine Investorenkonferenz organisiert. Mit dem Titel „Investition im Neuen Bolivien“ war das Ziel der Veranstaltung, mögliche Investoren in verschiedenen Wirtschaftsbereichen zu finden, insbesondere in der Verarbeitung von Kohlenwasserstoff, im Bergbau und in der Konsumgüterindustrie. Rund 130 Investoren haben die Veranstaltung besucht; 22 Unternehmen haben mit der bolivianischen Regierung direkte Gespräche geführt.

Obwohl die Regierung für 2015 mit einen BIP-Wachstum von 5,2 % rechnet, bereiten der Regierung zwei Entwicklungen Sorge.