Feb19

Quinoa Royal aus Bolivien auf der BioFach in Nürnberg

Von Gerardo Basurco, Miguel A. Buitrago Kategorie Import: Bolivianische Produkte in D-A-CH, Export: D-A-CH Produkte in Bolivien, Nahrungsmittel

Quinoa Royal aus Bolivien auf der BioFach in Nürnberg

Die BioFach, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, und die parallel stattfindende Vivaness, Internationale Fachmesse für Naturkosmetik, verzeichnen 2017 einen Besucherrekord und knackten die 50.000-Marke. Die Fachbesucher reisten aus 134 Ländern zum Branchentreff nach Nürnberg, wo sie auf das Angebot von 2.785 Ausstellern aus 88 Ländern trafen. Darunter waren 17 Aussteller aus verschiedenen Regionen Boliviens.

Für Bolivien ist die BioFach in Nurnberg ein wichtiger Ort, um verschiedene Produkte der Bio-Produktion, wie Quinoa, Chia, Kakao, Amaranth, Paranüsse, Sesam, etc. zu bewerben und verkaufen . Die Unternehmen, die auf der diesjährigen Messe ihre Prdoukte ausstellten, haben den Schwerpunkt auf die Bio-Marken gelegt. Damit wollten sie ihre Produkte von denen anderer Länder unterscheidbar machen.

Die Aussteller legten einen besonderen Schwerpunkt auf die bolivianische Quinoa Real, eine spezielle Art Quinoa und ein beliebtes Produkt für diejenigen, die sog. Super Foods Lebensmittel konsumieren. Quinoa Real hat sich als ein sehr gesundes und nahrhaftes Getreide erwiesen und wurde von der Gemeinschaft der Andenstaaten (CAN) als Marke mit "Herkunftsbezeichnung" (Denominación de Origen) anerkannt. Es wächst nur in den bolivianischen Anden auf über 3600 Metern im Süden Boliviens, im Flachland um Uyuni und Coipasa. Darüber hinaus wird es immer noch mit angestammten Methoden angebaut und ist nicht genetisch verändert. Die Bodenvorbereitung ist manuell (mit Lama-Dung) und Schädlinge werden mit Extrakten von einheimischen Pflanzen kontrolliert.

Der Koordinator der bolivianischen Beteiligung zog bei der diesjährigen BioFach eine sehr positive Bilanz. Als wertvollstes Ergebnis wurde der direkte Zugang zu den Kunden gewertet. Die Pläne zur Teilnahme im nächsten Jahr sind bereits in Arbeit.

Unten sehen Sie ein Interview mit Paola Mejia, General Direktor von Cabolqui.


Interview mit Paola Mejia von CABOLQUI


Über den Autor

Gerardo Basurco

Gerardo Basurco

Er betätigt sich als Berater und Projektleiter in der Privatwirtschaft und ist Dozent in Entwicklungspolitik und Landeskunde Lateinamerikas für die AIZ/GIZ. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Kooperation zwischen Deutschland und Lateinamerika.
Bei Peru-Vision ist er zuständig für den Bereich Wirtschaft und Politik.

Miguel A. Buitrago

Miguel A. Buitrago

Master in Wirtschaftswissenschaften und Doktor der Politikwissenschaft.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.