Okt22

Die Entwicklung der bolivianischen Wirtschaft 2016 - 2017

Von Miguel A. Buitrago, Mauricio Guillen Sardon Kategorie Wirschaft, Volkswirtschaft

Wirtschaftswachstum PIB fundacion milenio bericht bolivien 2017

Bild: Bolivianische BIP Wachstum 2000 - 2016; Quelle: Fundacion Milenio Bericht 2017.

Im folgenden Bericht ist die Wirtschaftsentwicklung Boliviens vom Jahr 2016 und teils für 2017 dargestellt. Gegenstand der Analyse ist die bolivianische Wirtschaftskraft, die aktuell von Spannungen, Unsicherheiten und von einem wandelnden Konjunkturzyklus gekennzeichnet ist.

Ein Blick auf das Bruttoinlandsprodukt bestätigt, dass sich das Wachstum der bolivianischen Wirtschaft, im Vergleich zu den vorherigen Jahren, langsamer entwickelt. Bestätigt haben diesen Trend nicht nur mehrere internationale Organisationen wie der IWF, die Weltbank und die CEPAL, sondern auch die bolivianische Regierung und unabhängige Organisationen, wie die Fundacion Milenio. So berichtet die Fundacion Milenio, in ihrer jüngsten Einschätzung der bolivianischen Wirtschaft, dass das Wachstum für 2016 4,3 Prozent betrug. Das ist eine Verlangsamung gegenüber den Vorjahren. Im Jahr 2015 betrug das Wachstum 4,9 Prozent und im Jahr 2014 5,5 Prozent. Für 2017 gehen die Erwartungen des Bruttoinlandsprodukts auseinander. Die Regierung erwartet ein Wachstum von 4,7 Prozent, während der IWF und die CEPAL eine Wachstumsrate von 4 Prozent schätzen. Die Weltbank erwartet sogar nur ein Wachstum von 3,5 Prozent.

Okt22

Lateinamerika-Tag 2016 in Hamburg: Mexiko, Lateinamerika, und die jüngsten Entwicklungen

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Handel, Wirschaft, Volkswirtschaft

Lateinamerika-Tag 2016 in Hamburg: Mexiko, Lateinamerika, und die jüngsten Entwicklungen

Beginnt in Lateinamerika eine neue Phase politischer, wirtschaftlicher und sozialer Veränderungen? Oder sind die jüngeren Ereignisse einfach nur mehr vom Gleichen? Welche Rolle spielt z.B. Mexiko in der Region? Diese Fragen wurden in der vergangenen Woche, am 13. und 14. Oktober 2016, auf dem Lateinamerika-Tag 2016 diskutiert. Die jährliche Veranstaltung wird vom Hamburger Lateinamerika-Verein (LAV) organisiert; LAV bringt jedes Jahr Mitglieder des Vereins, Geschäftsleute und Lateinamerika-Experten sowie Freunde Lateinamerikas zusammen. Das Besondere in diesem Jahr war das 100-jährige Jubiläum des LAV. Im Galadinner, welches im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses stattfand, unterstrichen beide Festredner (Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, und Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments) vor allem die sozio-ökonomischen und freundschaftlichen Beziehungen beider Weltregionen.

Okt17

Die Akzeptanz von genmodifizierte Produkten in Bolivien

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Agrar, Volkswirtschaft, Nahrungsmittel

Die Akzeptanz von genmodifizierte Produkten in Bolivien

Mit der Überschrift “Reichlich Unterstützung von der Bevölkerung für die Produktion von mehr und besseren Nahrungsmitteln durch Biotechnologie” veröffentlichte das Bolivianische Außenwirtschafts Institut (IBCE), zusammen mit der Agrar Wirtschaftskammer des Ostens (CAO) und dem Verband der Produzenten von Pflanzenöl und Weizen (ANAPO), in der vergangenen Woche einen Bericht zu diesem Thema. Der Bericht betont die solide Akzeptanz auf Seiten der Bevölkerung für genmodifizierte Produkte.

Nov23

Evo Morales auf Staatsbesuch in Deutschland

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Entwicklung, Politik, Wirschaft, Volkswirtschaft

Anfang November 2015 war Evo Morales zu einem Staatsbesuch in Deutschland. Sein Treffen mit Frau Merkel kann als positiv bewertet werden. Merkel sprach von einer neuen Ära der Bolivien-Deutschland-Beziehungen und lobte seine Sozialpolitik, hielt sich jedoch mit möglicher Kritik zum Thema seiner Wiederwahl zurück.

Aug28

Internationale Wirtschafts-Konferenz in Santa Cruz, Bolivien

Von Miguel A. Buitrago Kategorie Binnenwirtschaft, Außenwirtschaft, Wachstumstrend, Volkswirtschaft

Konferenz in Bolivien zur Bewertung der internationalen Wirtschaft mit Fokus auf Lateinamerika

Internationale Wirtschafts-Konferenz in Santa Cruz, Bolivien

Etwa 500 internationale Wirtschaftsexperten aus Lateinamerika, USA und Europa, darunter Akademiker, Regierungsvertreter, Entscheidungsträger der Privatwirtschaft und Vertreter multilateraler Organisationen, wie auch Studierende der Wirtschaftswissenschaften werden sich vom 15. bis 17. Oktober 2015 in Santa Cruz de la Sierra treffen, um die internationale Wirtschaft zu analysieren. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der lateinamerikanischen Wirtschaft. Der Anlass ist die 20. Jahreskonferenz des Lateinamerikanischen und Karibischen Wirtschaftsverbandes (Latin American and Caribbean Economic Association, LACEA), die in diesem Jahr zum ersten Mal in Bolivien stattfinden wird. Die Konferenz wird von der Fundacion INESAD (Instituto de Estudios Avanzados en Desarrollo) und der UPSA (Universidad Privada de Santa Cruz) ko-organisiert.